🇷🇴 REINHÖREN! 🇷🇴

Spotify Logo Reisepodcast
Welttournee der Reisepodcast auf iTunes

Ein Land zu dem so ziemlich jeder irgendwelche Vorurteile hat. Wir müssen beichten – viele von ihnen stimmen. Trotzdem ist das Land in Osteuropa auf seine Art bereisenswert, wenn man ein paar kleine Tipps beachtet. Den Ersten verraten wir gleich hier: Verzichtet auf die Großstädte. Rumäniens Zauber liegt in der Natur und nicht in Bukarest. Grün soweit das Auge reicht am Donaudelta, Gruselschlösser in Transsilvanien oder die Hippie-Kommune am Schwarzen Meer. Weitere Tipps und Tricks zu einer Rumänien Reise für alle Vampire und solche die es noch werden wollen, gibt es, wie immer im Rumänien Podcast.


Inhalt

Wie komme ich nach Rumänien?

Überraschend viele Flüge starten von Deutschland nach Rumänien. Du kommst für deine Rumänien Reise einfacher als gedacht nach Cluij, Timisoara und natürlich Bukarest. Teilweise ist der einfach Flug schon für 20 Euro zu haben. Wer Sitzfleisch hat, kann natürlich auch mit dem Bus hinfahren und auch das Zugnetz in Rumänien kann sich durchaus sehen lassen. Im Rumänien Podcast berichten wir von einer unterhaltsamen Zugfahrt von Bukarest nach Kostanza, denn wir haben mehr oder wenig fluchtartig die Hauptstadt verlassen.

Die lauteste Hauptstadt der Welt

Suchst du noch eine Stadt für deinen Junggesellenabschied? Bukarest wird dich nicht enttäuschen und du bist in guter Gesellschaft. In der Altstadt übertrumpft sich Kneipe an Kneipe mit lauter Musik. Die Türsteher versuchen dich mit seltsamen Getränken in ihre Bars zu locken und die Taschendiebe haben es auf deine Geldbörse abgesehen. Natürlich gibt es auch in Bukarest ruhige Ecken, es soll nur zeigen, wenn du nicht gerade ein Bierkönig T-Shirt aus Mallorca dabei hast, ist die Altstadt von Bukarest vielleicht nicht der beste Ort für dich. Odessa in der Ukraine könnte da eine wohlige Alternative sein

Die Bukarester Sehenswürdigkeiten im Rumänien Podcast

Es gibt nicht viele Sehenswürdigkeiten. Die, die da sind, sind allerdings ziemlich groß. Der völlig überdimensionierte Parlamentspalast gilt als eines der größten Gebäude der Welt. Bei flottem Schritt brauchst du mindesten 45 Minuten um das Anwesen zu umrunden. Eine Besichtigung ist möglich. Du wirst viele Zimmer, Bäder und riesige Flure sehen. Im Rumänien Podcast haben wir die Hauptstadt dann relativ schnell verlassen und sind mit dem Zug ans Schwarze Meer gefahren.

Die Hippie Kommune am Schwarzen Meer

Nicht nur wir hatten an einem Samstag-Mittag diese Idee, sondern auch viele andere Bewohner aus Bukarest. Die Züge waren dementsprechend voll. Trotzdem ist es am Bahnhof einfach ein Ticket zu bekommen. Und auch die Website der rumänischen Bahn informiert im Vorfeld. Die Bediensteten am Schalter sprechen sogar ein relativ passables Englisch und helfen dir gerne weiter.

In Konstanza, angekommen mussten wir umsteigen, um weiter nach Vama Veche zu kommen. Was wir nicht wussten: in der Hippie Kommune ist gerade in Sommermonaten viel los. Checke also am besten vorher, ob es noch eine Unterkunft gibt. Ansonsten endest du, wie wir in einem mehr oder weniger illegalen Hotel. Mehr dazu im Rumänien Podcast.

Rumänien Podcast Kutsche

Das Donau Delta im Rumänien Podcast

Wenn du auf unberührte Natur stehst, bist du im Donau Delta genau richtig. Hier ist die Zeit stehen geblieben. Viele Strecken kannst du nur mit der Fähre oder kleinen Booten erreichen. Nach all dem Trubel in der Hauptstadt Bukarest und am Schwarzen Meer eine absolute Oase der Ruhe. Wichtiger Tipp: Nimm dir ein Fernglas mit. In den Gewässern findest du unzählige Vogelarten. Viele Unterkünfte bieten geführte Touren an. Hast du nur kurz Zeit, startest du am besten in Tulcea. Dort ist die Infrastruktur für Touren durch das Donau Delta am besten. Hast du ein paar mehr Tage Zeit nimm dir ein Hotel flussabwärts und genieß die Ruhe. Im Rumänien Podcast berichten wir von unserer Irrfahrt durch das Naturschutzgebiet.

Rumänien Podcast Donau Delta

Graf Dracula und sein Schloss

Da du jetzt ja anscheinend auf den Geschmack der Natur gekommen bist, kannst du auch noch einen Abstecher nach Transsilvanien einplanen. In der Nähe der Stadt Cluij erwartet dich das Schloss Bran. Viele Touristen zieht es dorthin. Es soll angeblich das Schloss aus der Dracula Geschichte sein. Den Souvinierhändlern nach zu urteilen ist das auch so. Du kannst dich mit sämtlichen Vampir-Fanartikeln eindecken. Wems gefällt … Hast du nichts für Fantasie-Tourismus übrig, kannst du immer noch die schöne Landschaft in Siebenbürgen genießen.

Fragen über Fragen im Rumänien Podcast

Kann ich in Rumänien mit dem Euro bezahlen?

Nein, die Landeswährung heißt Leu. Der Euro wird teilweise in Ausnahmesituationen angenommen. In den großen Städten gibt es an jeder Ecke Geldautomaten. Auf dem Land wird es mit dem Bargeld schon etwas knapper. Gerade bei einer Tour in das Donau Delta empfiehlt sich genug Bargeld mitzunehmen.

Ist Rumänien gefährlich?

Wie überall gilt auch hier Augen auf. Gerade in den großen Städten lauern Taschendiebe. Teilweise gibt es auch aggressive Bettler, die auch nach einem ersten „Nein“ nicht locker lassen. Es kann daher zu unangenehmen Situationen führen. Oft betteln Frauen oder kleine Kinder. Gefährlich kann es zudem auf der Straße werden. Die Fahrbahn und die Beschaffenheit der Autos ist nicht mit westeuropäischen Standards zu vergleichen