21. Mai 2019

Mein lieber Herr Nachbar – der Österreich Podcast

Der Österreich Podcast aus Wien und Co

🇦🇹 REINHÖREN! 🇦🇹

Spotify Logo Reisepodcast
Welttournee der Reisepodcast auf iTunes

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt bei den Nachbarn? So oder so ähnlich geht der Spruch, doch? Diesmal geht es nicht raus in die weite Welt nach Guatemala oder Vietnam. Wir bleiben bei unseren Nachbarn in Österreich. Kurze Anreise, viel zu erleben. Geschichten von Opern und Opas in Wien. Großstadt-Feeling in Salzburg oder Innsbruck und viel zu erleben in der Natur. Österreich ist das perfekte Land für einen Wochenendtrip oder für den Sommerurlaub zum Wandern, Klettern und Kaiserschmarrn essen. Erfahrt, warum Adrian seine Ski-Pension noch immer handschriftlich bucht und wie man durch ein Haus über die Grenze kommt. Jetzt in der neuen Ausgabe vom Österreich Podcast.


Inhalt

Wie komme ich nach Österreich?

Wenn du südlich vom Weißwurst-Äquator wohnst, weißt du sicherlich, dass es in den Österreich Urlaub relativ fix geht. Mit dem Auto bist du schnell da. Vorteil für dich: das Tanken drüben ist günstiger als in Deutschland – allerdings brauchst du eine Vignette. Im Österreich Podcast berichten wir zudem wie man mit dem „Nightjet“ der ÖBB oder dem ICE von Deutschland in den Süden kommt. Es ist etwas teurer als zum Beispiel in der Ukraine oder in Georgien. Soviel sei hier aber schonmal verraten: Es klappt einfach und günstig. Im besten Fall kommst du dann ausgeschlafen am Hauptbahnhof in Wien an

Die Hauptstadt im Österreich Podcast

Wien ist ein bisschen das Apple Produkt unter den europäischen Hauptstädten. Cooles Design, nette Leute, etwas teuer, aber am Ende ist man ganz froh, wenn man mal da gewesen ist. Tolle Architektur, coole Cafés und fotogene Spots. Natürlich reicht der Platz in unserem Österreich Podcast nicht, um alle Sehenswürdigkeiten in Wien aufzuzählen, deshalb gilt, wie so oft: Lass dich einfach treiben.

Kleine Highlight – große Wirkung in Wien

Starte am besten am Stephansdom und lauf durch die Fußgängerzone zur Oper. Wenn du das nötige Kleingeld zur Verfügung hast, kannst du dir am Abend in der Saison eine Vorstellung ansehen. Tagsüber gibt es Führungen und für die Sparfüchse werden im Sommer manchmal Opern nach draußen auf großer Leinwand übertragen – das ist voll leiwand* (*voll cool).

Prater unser – der Jahrmarkt mitten in Wien

Kein Bock auf Hochkultur? Dann ab zum Prater. Dort steht DAS Wahrzeichen von Wien, das Riesenrad. Die roten Fahrgastkabinen sieht man schon vom Weiten. Auch wenn eine Fahrt nicht ganz billig ist, für den nostalgischen Charme lohnt sich ein Besuch im Vergnügungspark allemal. Von der U-Bahn-Haltestelle Praterstern sind es wenige Minuten und du befindest dich mitten auf einem riesigen Rummelplatz. Breakdancer und Autoscooter inklusive.

Falco besuchen – Sissi bewundern

Im Österreich Podcast berichten wir, wie du dir das Grab vom Sänger Falco auf dem Zentralfriedhof anschauen kannst. Das waren noch tolle Zeiten, als unsere Nachbarn einen coolen Sänger hatten. Jetzt ist der Megastar dort Yung Hurn. Er fällt eher durch seltsame Interviews auf – hätte sich mit Falco aber sicher auch super verstanden.

Schloss Schönbrunn im Österreich Podcast

Der zweite längst verstorbene Mega Star ist Kaiserin Sissi. Im Schloss Schönbrunn kannst du ein bisschen in die gute alte Zeit zurückkehren. Mach im besten Fall gleich ein Foto. Denn auf dem großen Gelände tummeln sich verkleidete Schauspieler, die für einen kleinen Euro in den „originalen“ Kostümen mit dir posieren – ein perfektes Geschenk für Oma zu Weihnachten.

Opern und Omas im Kaffeehaus

Brauchst du nach dem ganzen Sightseeing eine Stärkung, setz dich ins Café Vollpension am Naschmarkt. Im Österreich Podcast berichten wir, wie dort ältere Herrschaften backen und servieren. Ein kunterbunter Haufen von alt und Jung und Kuchen, der tatsächlich so schmeckt wie bei Oma am Kaffeetisch früher.

Café Vollpension Wien Welttourne der Reisepodcast
Foto: Vollpension Wien

Salzburg – nur schön mit Burg

Man könnte in Wien Wochen verbringen und wir könnten im Österreich Podcast ewig davon erzählen. Aber wir müssen weiter in die anderen Städte. Salzburg kennt man nicht nur wegen dem zuckerhaltigen Energydrink mit den Flügeln, sondern vor allem wegen der Burg. Sie thront ergeben über der Stadt und ist ein super Fotomotiv. Sobald man sich dann allerdings die Stufen nach oben gequält hat und auf Salzburg schaut, ist es plötzlich nur noch eine ganz normale Stadt. Dann vielleicht noch einen schnellen Abstecher in das Geburtshaus von Mozart in einer der Seitengassen und weiter in den Süden.

Die Hauptstadt Tirols

In Innsbruck gibt es fast von jeder Ecke spektakuläre Aussichten. Die „Nordkette“ vor der Stadt ist im Sommer wie auch im Winter ein heißes Fotomotiv und die Altstadt mit dem Goldenen Dachl lädt zum flannieren ein. Innsbruck ist zudem ein toller Ort, um Silvester zu feiern. Beim sogenannten Bergsilvester tanzt die ganze Stadt um 12 Uhr nachts den Wiener Walzer und ein riesiges Feuerwerk erstrahlt nicht nur ganz oben auf der Nordkette.