7. Januar 2019

🇹🇼 Warum Taiwan das perfekte Land für Asien-Einsteiger ist

Taiwan Podcast - Aussicht aus Juifen. Welttournee der Reisepodcast


Das Land im südchinesischen Meer eignet sich perfekt, um sich so langsam an die asiatische Kultur heranzutasten. Der Kulturschock ist nicht allzu groß, die Menschen sprechen in den Touristen-Zentren gutes Englisch und die Landschaft ist atemberaubend. Mit ein paar einfachen Tricks, aus dem Taiwan Podcast, kommst du perfekt durchs Land und machst mehr aus deiner Taiwan Reise. Wenn du den Taiwan Podcast nicht hören willst, findest du hier alle Informationen nochmal aufgeführt. Jetzt aber ab ins Land, die Reise beginnt in der Hauptstadt Taipeh

Uns gibt es auch bei
iTunes | Spotify | Soundcloud | Radio.de | Youtube.de


In 13 Stunden von Deutschland nach Taipeh

Mit ziemlicher Sicherheit wird deine Taiwan Reise in der Hauptstadt Taipeh starten. Der Flughafen Taiwan Taoyuan ist modern und super gestaltet. Viele Fluggesellschaften fliegen ihn von Europa aus an. Aus Deutschland kommst du nur vom Flughafen Frankfurt direkt hin. China Airlines bringt dich in rund 13 Stunden hin. Ein ganz schöner Ritt, aber du wirst sehen: Es lohnt sich.


Klingt easy – ist easy: Die Easycard

Nehmen wir mal an du hast den besagten 13 Stunden Flug gut überstanden und die ersten Anzeigen vom Jetlag machen sich bemerkbar: Keine Panik, du bist in Taiwan wunderbar aufgehoben. Um den Transport vor Ort brauchst du dir kaum Gedanken machen. Er ist nah an der Perfektion. Alles funktioniert dort mit der Easycard. Die Karte ist in etwa so groß wie eine Kreditkarte und öffnet dir in Taiwan viele Türen.


Wie kann ich die Easycard in meinem Taiwan Urlaub nutzen?

Nicht nur die Türen von der Metro am Flughafen gehen damit auf, sondern auch viele weitere. Du kannst sie für Zugfahrten, in Bussen, in manchen Parkhäusern, in bestimmten Supermärkten (wie den bekannten 7eleven Stores), für das Fahrradleihsystem (nach einer Registrierung) oder auch im Taipeh Zoo nutzen. Die Nutzung der Karte ging sogar soweit, dass im Jahre 2010 alle Teilnehmer der UN-Konferenz, die in Taipeh stattfand die Easycard als Ticket, Ausweis und als Essensmarke nutzen konnten. Ein wunderbares System – in Deutschland unvorstellbar


Was kostet eine Easycard?

Die Karte selbst bekommst du für eine Pfandgebühr von rund drei Euro. Klingt jetzt erstmal viel, aber solltest du das Land wieder verlassen, kriegst du das Geld an der Flughafenstation ganz einfach wieder zurück. Für die Sparfüchse unter uns: Frag an der Flughafenstation ankommende Reisende nach ihrer Easycard. Die haben es meistens eilig und vergessen das Pfand auf der Karte. Im besten Fall ist sogar noch etwas Guthaben drauf.

Für etwa 8 Euro kommst du vom Fughafen zum Bahnhof. (Das ist günstig aber deutlich teurer als zum Beispiel in der Ukraine oder in Georgien.) Die Fahrt dauert in etwa eine halbe Stunde. Im Taiwan Podcast erzählen wir euch von der eiskalten, aber guten Fahrt zum Bahnhof. Der übrigens piekfein sauber und modern ist. Da kann sich so mancher Bahnhof (JEDER Bahnhof) in Deutschland noch eine Scheibe abschneiden.


Bahnhofsviertel in Taipeh – nicht schummerig sondern cool

Vom Bahnhof in der Hauptstadt ist es super einfach, viele Tagesausflüge zum Beispiel nach Fulong, Shifen oder Juifen zu machen. Daher auch unser Tipp: Nimm ein Hotel oder ein Hostel nah am Bahnhof. Du bist schnell in der Stadt aber auch schnell aus der Stadt weg. Denn, das Metro- und Nahverkehrssystem auf der Insel ist echt super. Im Taiwan Podcast berichten wir voller Bewunderung davon.


Unser Tipp für ein Hostel: Das
Taiwan Youth Hostel & Capsule Hotel.

Ungelogen eins der besten Hostels, in dem wir jemals waren. Es gibt einen großen Aufenthaltsraum mit Sofas, Sesseln und PCs (OK, das ist ja fast schon Hostel-Standard). – jetzt aber der Knaller: Ihr könnt euch dort Musik-Instrumente ausleihen. Für uns Musik-Freunde natürlich ein Traum. So kommt man schnell in Kontakt mit anderen Reisen und schnell finden sich weitere Mitspieler für eine Jamsession. Im Taiwan-Podcast gibt es allerdings keine Hörprobe. Die müssen wir bei Gelegenheit nochmal woanders hochladen.

Der Taiwan Podcast auf dem Nachtmarkt

In Taipeh und in vielen anderen Städten in Taiwan verwandeln sich bestimmte Straßenzüge mit dem Einbruch der Dunkelheit in große Flaniermeilen. Im Handumdrehen werden dort kleine Stände mit Gaskochern und Tischen aufgebaut. Jeder Stand bereitet meist ein anderes Gericht zu. Das Gute an dieser Sache, man sieht vorher genau, was man essen will. Du kannst dir das in etwa so wie diese Food-Truck-Märkte in Deutschland vorstellen. Ein Gericht kostet hier allerdings nur ein paar Euro und man wird sogar satt. Im Taiwan Podcast erzählen wir von Stinky Tofu und allerlei weiteren Leckereien, die es auf dem Nachtmarkt gibt.

Taiwan Podcast - Dumplings auf dem Nachtmarkt
Dumplings auf dem Nachtmark in Taipei – mehr dazu im Taiwan Podcast


Tagesausflüge leicht gemacht

Wenn du keine Lust mehr auf Taipeh hast, zückst du deine Easy-Card. Setzt dich in einen Zug und fährst in wunderbare Natur. Ein Muss auf jeder Taiwan Reise ist sicher der Besuch in Juifen

Das Laternendorf ist um 20 Uhr ausgestorben

Juifen is ein kleines Bergdorf mit einer tollen Aussicht auf die Küste und das Meer. Vor vielen Jahren nisteten sich hier Goldgräbern ein und auch die Japaner haben hier ihre Spuren hinterlassen. Inzwischen lebt das Dorf vom Tourismus. In der Old-Street geht es am Nachmittag lebhaft zu, die Massen drängen sich durch die kleinen Gassen. Nach 20 Uhr ist das Dorf allerdings völlig ausgestorben. Geschäfte schließen, nur noch wenige Restaurants kann man finden und die Massen verziehen sich zurück nach Taipeh.

Mit dem Rad durch Fulong

Du willst ein echtes Highlight? Dann fahr nach Fulong. Miete dir dort ein Fahrrad und fahr an der Küste entlang. Die Metro von Taipeh bringt dich in rund einer Stunde hin. Direkt am Bahnhof holst du dir für einen Euro eine Lunch-Box und mietest dir nebenan ein Fahrrad. Dann geht es durch tolle Natur durch einen enlos langen Bergarbeiter-Tunnel, in dem Musik läuft.

Am Ende des Tunnels kannst du ein Picknik machen, dort gibt es auch einen Kiosk. Wir sind damals im Taiwan Podcast weiter an der Küstenstraße gefahren. Diese Strecke ist nicht so schön und wir würden dir empfehlen, fahr durch den Tunnel wieder zurück.

In Fulong findest du ebenfalls einen Strand, er ist nicht perweiß und das Wasser nicht glasklar. Aber für ein paar Stunden Urlaub genügt er.

Der Katzen-Bürgermeister aus Houtung

In der Nähe gibt es die Katzenstadt Houtung. Erwarte in dieser Stadt allerdings nicht zu viel. Uns wurden Katzen en Masse versprochen – am Ende waren es vielleicht drei Stubentiger. Genaueres dazu aber im Taiwan Podcast.


Die Diashow von der Taiwan Reise

Gehört Taiwan zu China?

Ganz heißes Thema, an dem wir uns hier nicht die Finger verbrennen wollen. Die Fakten: zurzeit erkennen 23 Staaten Taiwan als eigenständiges Land an und haben offizielle diplomatische Beziehungen. (Deutschland hat keine Botschaft in Taiwan btw). Die Volksrepublik China sieht Taiwan als abtrünnige Provinz an.

Dietaiwanesische Bevölkerung selbst ist in dieser Frage gespalten. Ein großer Teil befürwortet eine Unabhängigkeit von China, es gibt aber auch viele Anhänger der Wiedervereinigung. Die westlichen Staaten verfolgen eine „Ein-China-Politik“ und sehen Taiwan als offiziellen Bestandteil Chinas.

Brauche ich ein Visum für eine Taiwan Reise?

Als deutscher Staatsbürger benötigst du für einen Aufenthalt in Taiwan von bis zu 90 Tagen kein Visum. Für die Einreise ist lediglich ein Reisepass, der noch mindestens 6 Monate bei der Einreise gültig nötig?

Welche Sprache spricht man in Taiwan?

Die Landessprache in Taiwan ist das Mandarin Chinesisch. Viele jüngere Leute und Bewohner in den touristischen Orten sprechen außerdem Englisch. Ältere Menschen sprechen zudem oft noch Japanisch als Folge der langen Besatzung durch Japan. Die Sprache Taiwanesisch ist eine Art Dialekt von Chinesisch.

Ist eine Taiwan Reise gefährlich?

Taiwan gilt als eines der sichersten Reiseländern in Asien. Du wirst an keiner Stelle das Gefähl haben, es könnte gefährlich werden. Als Europäer bist du in Taiwan eh der Hingucker und wirst mit viel Respekt behandelt. Überfälle auf Touristen gibt es nicht und würden von Seiten des Staates auch hart bestraft. Auch der Besuch der Nachtmärkte ist zu jeder Zeit unbedenklich, abgesehen vom üblichen Risiko, im dichten Gedränge auf Taschendiebe zu treffen – aber wo gibt es diese nicht?


Unsere Route in Taiwan

Dieser Beitrag ist Teil der Blogparade: Faszination Asien.