7. Januar 2019

Warum Taiwan das perfekte Land für Asien-Einsteiger ist 🇹🇼

Taiwan Podcast - Aussicht aus Juifen. Welttournee der Reisepodcast


Taiwan ist Asien für Einsteiger. Das Land im südchinesischen Meer eignet sich perfekt, um sich so langsam an die asiatische Kultur heranzutasten. Der Kulturschock ist nicht allzu groß, die Menschen sprechen in den Touristen-Zentren gutes Englisch und die Landschaft ist atemberaubend. Mit ein paar einfachen Tricks, aus dem Taiwan Podcast, kommst du perfekt durchs Land und machst mehr aus deiner Taiwan Reise. Wenn du den Taiwan Podcast nicht hören willst, findest du hier alle Informationen nochmal aufgeführt. Jetzt aber ab ins Land, die Reise beginnt in der Hauptstadt Taipeh

Uns gibt es auch bei
iTunes | Spotify | Soundcloud | Radio.de | Youtube.de


In 13 Stunden von Deutschland nach Taipeh

Mit ziemlicher Sicherheit wird deine Taiwan Reise in der Hauptstadt Taipeh starten. Der Flughafen Taiwan Taoyuan ist modern und super gestaltet. Viele Fluggesellschaften fliegen ihn von Europa aus an. Aus Deutschland kommst du nur vom Flughafen Frankfurt direkt hin. China Airlines bringt dich in rund 13 Stunden hin. Ein ganz schöner Ritt, aber du wirst sehen: Es lohnt sich.


Klingt easy – ist easy: Die Easycard

Nehmen wir mal an du hast den besagten 13 Stunden Flug gut überstanden und die ersten Anzeigen vom Jetlag machen sich bemerkbar: Keine Panik, du bist in Taiwan wunderbar aufgehoben. Um den Transport vor Ort brauchst du dir kaum Gedanken machen. Er ist nah an der Perfektion. Alles funktioniert dort mit der Easycard. Die Karte ist in etwa so groß wie eine Kreditkarte und öffnet dir in Taiwan viele Türen.


Wie kann ich die Easycard in Taiwan nutzen?

Nicht nur die Türen von der Metro am Flughafen gehen damit auf, sondern auch viele weitere. Du kannst sie für Zugfahrten, in Bussen, in manchen Parkhäusern, in bestimmten Supermärkten (wie den bekannten 7eleven Stores), für das Fahrradleihsystem (nach einer Registrierung) oder auch im Taipeh Zoo nutzen. Die Nutzung der Karte ging sogar soweit, dass im Jahre 2010 alle Teilnehmer der UN-Konferenz, die in Taipeh stattfand die Easycard als Ticket, Ausweis und als Essensmarke nutzen konnten. Ein wunderbares System – in Deutschland unvorstellbar


Was kostet eine Easycard?

Die Karte selbst bekommst du für eine Pfandgebühr von rund drei Euro. Klingt jetzt erstmal viel, aber solltest du das Land wieder verlassen, kriegst du das Geld an der Flughafenstation ganz einfach wieder zurück. Für die Sparfüchse unter uns: Frag an der Flughafenstation ankommende Reisende nach ihrer Easycard. Die haben es meistens eilig und vergessen das Pfand auf der Karte. Im besten Fall ist sogar noch etwas Guthaben drauf. Für etwa 8 Euro kommst du vom Fughafen zum Bahnhof. (Das ist günstig aber deutlich teurer als zum Beispiel in der Ukraine.) Die Fahrt dauert in etwa eine halbe Stunde. Im Taiwan Podcast erzählen wir euch von der eiskalten, aber guten Fahrt zum Bahnhof. Der übrigens piekfein sauber und modern ist. Da kann sich so mancher Bahnhof (JEDER Bahnhof) in Deutschland noch eine Scheibe abschneiden.


Bahnhofsviertel in Taipeh – nicht schummerig sondern cool

Vom Bahnhof in der Hauptstadt ist es super einfach, viele Tagesausflüge zum Beispiel nach Fulong, Shifen oder Juifen zu machen. Daher auch unser Tipp: Nehmt ein Hotel oder ein Hostel nah am Bahnhof. Ihr seid schnell in der Stadt aber auch schnell aus der Stadt weg. Denn, das Metro- und Nahverkehrssystem auf der Insel ist echt super. Im Taiwan Podcast berichten wir voller Bewunderung davon.


Unser Tipp für ein Hostel: Das
Taiwan Youth Hostel & Capsule Hotel.

Ungelogen eins der besten Hostels, in dem wir jemals waren. Es gibt einen großen Aufenthaltsraum mit Sofas, Sesseln und PCs (OK, das ist ja fast schon Hostel-Standard). – jetzt aber der Knaller: Ihr könnt euch dort Musik-Instrumente ausleihen. Für uns Musik-Freunde natürlich ein Traum. So kommt man schnell in Kontakt mit anderen Reisen und schnell finden sich weitere Mitspieler für eine Jamsession. Im Taiwan-Podcast gibt es allerdings keine Hörprobe. Die müssen wir bei Gelegenheit nochmal woanders hochladen.

Der Taiwan Podcast auf dem Nachtmarkt

In Taipeh und in vielen anderen Städten in Taiwan verwandeln sich bestimmte Straßenzüge mit dem Einbruch der Dunkelheit in große Flaniermeilen. Im Handumdrehen werden dort kleine Stände mit Gaskochern und Tischen aufgebaut. Jeder Stand bereitet meist ein anderes Gericht zu. Das Gute an dieser Sache, man sieht vorher genau, was man essen will. Ihr könnt euch das in etwa so wie diese Food-Truck-Märkte in Deutschland vorstellen. Ein Gericht kostet hier allerdings nur ein paar Euro und man wird sogar satt. Im Taiwan Podcast erzählen wir von Stinky Tofu und allerlei weiteren Leckereien, die es auf dem Nachtmarkt gibt.

Taiwan Podcast - Dumplings auf dem Nachtmarkt
Dumplings auf dem Nachtmark in Taipei – mehr dazu im Taiwan Podcast


Tagesausflüge leicht gemacht

Wenn ihr keine Lust mehr auf Taipeh habt, zückt ihr eure Easy-Card. Setzt euch in einen Zug und fahrt in wunderbare Natur. Ihr könnt zum Fahrradfahren nach Fulong. In die alte japanische Laternenstadt Juifen oder ihr besucht die Katzenstadt Houtung. Erwartet in dieser Stadt allerdings nicht zu viel. Uns wurden Katzen en Masse versprochen – am Ende waren es vielleicht drei Stubentiger. Genaueres dazu aber im Taiwan Podcast.


Die Diashow vom Taiwan Podcast


Unsere Route in Taiwan


Episodenbeschreibung zum Taiwan Podcast

Noch ist Taiwan weitestgehend autonom – China will es gerne wiederhaben. Bevor die Insel möglicherweise ans Reich der Mitte angeschlossen wird, waren wir da und staunten nicht schlecht über seltsame Gewohnheiten bei der Müllabfuhr, perfekte Organisation im ÖVP und ein wirklich hohes Haus. Kommt mit auf eine Tour durch die Hauptstadt Taipeh. Erfahrt im Taiwan Podcast was im Bergdorf Juifen nach 20 Uhr passiert. Überlegt, was ihr auf die Glücksballons in Shifen schreiben würdet und seid dabei wenn wir uns in Fulong auf die Drahtesel schwingen und durch alte Kupfer-Bergbau-Tunnel düsen. Freut euch zudem, dass im Taiwan Reisepodcast keine Gerüche übertragen werden, denn Stinky Tofu stinkt wirklich (!) furchtbar. Ob wir uns getraut haben, das traditionelle Gericht zu essen und ob das Dorf Houtong wirklich eine Katze als Bürgermeister hat, erfahrt ihr in der neuen Folge Welttournee – der Reisepodcast aus Taiwan.

Dieser Beitrag ist Teil der Blogparade: Faszination Asien.

Spotify Logo Reisepodcast
Welttournee der Reisepodcast auf iTunes